Freitag, 23. Februar 2007

blogfrog news #01

Also, zwar könnte ich all das auch immer via E-Mail verkünden, doch hatten wir ja im ersten Posting auf blogfrog 2007 versprochen, auch immer an dieser Stelle über den neuesten Stand zu informieren. Außerdem erfahren so nur die blogfrogger von den Änderungen, die die Seite auch noch frequentieren, und die es daher auch tatsächlich betrifft bzw. interessiert. Logisch, oder?

Diese ersten paar Infos sind zwar nur Kleinigkeiten, aber auch die wollen ja vermittelt werden.

  1. Bilder-Upload
    Eine kleine Zusatzinformation zum Upload von Bildern in Beiträgen: Hochgeladene Bilder werden, je nach angegebener Größe, stets nur verkleinert, nie vergrößert! Wenn ich also ein Bild von 250 Pixeln Breite habe und lade es hoch in der Einstellung »Klein« (200 Pixel), so wird es auch auf 200 Pixel verkleinert. Lade ich es jedoch in einer Auflösung über der des Originals hoch, also z.B. »Mittel« mit 320 Pixeln, so wird das Bild nicht etwas auf diese Größe aufgezogen, sondern bleibt erhalten mit seiner Originalbreite von 250 Pixeln. Es können also Bilder jeder beliebigen Breite unabgeändert integriert werden, aber eben nur als einziges Limit bis zu einer Maximalbreite von 400 Pixeln (»Groß«).

  2. Die letzten 5 Kommentare
    In der rechten Spalte unterhalb des Bereichs »Ebenfalls empfehlenswert« findet Ihr nun jeweils die letzten fünf auf blogfrog 2007 abgegebenen Kommentare. Diese werden via RSS-Feed eingespeist. Leider ist die Aktualisierung des selbigen etwas unregelmäßig, sodass es ab und an etwas dauern kann, bis die neuesten Kommentare dort auftauchen. Und nein, es lässt sich leider nicht einstellen, dass auch der betreffende Beitragstitel mit angezeigt wird. Aber immerhin sieht man so viel schneller, ob sich etwas in den Kommentaren getan hat.

  3. Kommentarfeldgröße
    Apropos – hier ein kleiner Tipp fürs Posten von Kommentaren: Falls Ihr einmal eine längere Antwort dort verfassen wollt, wird Euch bestimmt die sehr geringe Größe des Kommentarfeldes geärgert haben. Zumindest, wenn Ihr so lange Kommentare verfasst wie ich. :-) Abhilfe könnt Ihr mit einem kleinen JavaScript-Trickchen schaffen, hier am Beispiel von Firefox: Ihr öffnet die Kommentare zuerst einmal in einem neuen Tab, wodurch Ihr das Popup-Fenster umgeht. Und nun klickt Ihr einfach auf einen speziellen Link, den Ihr Euch zuvor in die Lesezeichen-Symbolleiste gepackt habt. Ihr bekommt ihn hier. Wenn ihr diesen dort eingefügt habt, müsst Ihr nur noch einmal drauf klicken, während Ihr das Kommentarfenster offen habt, und schon könnt Ihr nach Belieben das Formularfeld in der Größe verändert. Einfach eine Ecke anfassen und ziehen, bis es eine vernünftige Dimension erhalten hat.
    Ja, ich weiß, wirkt etwas umständlich, aber da wir leider sonst keinen Einfluss auf diesen Bereich nehmen können...

  4. Hat
    Und nochmals apropos – ich habe mal versuchshalber einen kleinen Fehler in der deutschen Übersetzung von Blogger an Google gemeldet. Auf den Einzelbeitragsseiten, auf die Ihr durch Klicken auf einen Titel oder das Datum der Postzeit am Ende jedes Beitrags gelangt, wird die Einleitungszeile für jeden zum Artikel gehörenden Kommentar wir folgt dargestellt:
    »Name Hat gesagt...«, wobei Name hier für den Kommentarschreiber steht.
    Hier sollte es natürlich »hat« heißen. Ich habe dies nun mitgeteilt und bin schon gespannt, ob es eine Reaktion geben wird.

  5. Titelunterzeile
    Und zu guter Letzt noch etwas in gänzlich eigener Sache. Schon seit dem Premierentag (vor einer Woche... :-) ) reizt mich ein Gedanke, ein Wunsch, den ich nun selbstsüchtig einfach in die Tat umsetzen werde und damit ein kleines Stück des uralten weck.book.intermezzo wiederbelebe, meines Blogs vor blogfrog. Es ist keine große Sache, aber nach jedem Beitrag von mir, vielleicht, wenn ich Lust habe, auch öfters, werde ich nun die Untertitelzeile des Blogs verändert, die bisher nur »Der Countdown läuft« lautete. In alles Mögliche – Zitate, Reime, Lyrics, anderweitig Originelles. Gut, das haben schon Andere gemacht, von wegen originell, aber mir macht das immer eine Menge Spaß. Ich würde es ja auch den anderen blogfroggern anbieten, aber leider kann dieser Bereich nur vom Admin geändert werden, und das wäre dann doch ein wenig umständlich. Wird den meisten von Euch ja eh nicht auffallen.
Ok, das waren sie jedenfalls, die ersten, zugegeben momentan noch recht trivialen blogfrog news. Aber wir arbeiten uns eben langsam vor zur finalen News - »blogfrog 2.0 ist fertig!«. :-)

Kommentare:

david hat gesagt…

Ich staune nur! Die Sache nit der Titelunterzeile gefällt mir. Bleibt nur zu sagen "So say we all!" ;-)

weckman hat gesagt…

So say we all!
Wie traurig, dass das mal wieder außer uns keiner verstehen wird, david... :-)

kai hat gesagt…

So, so!

Nein, in der Tat verstehe ich diesen Satz nicht. Vermutlich entspringt dieser Satz einem Film, den ich entweder nicht gesehen habe, oder falls doch, dessen Inhalt nicht mehr Bestandteil der zugriffsbereiten Festplatte ist....

weckman hat gesagt…

Na fast, ist aus einer - hätte man sich das beim weckman nicht denken können? - US-Serie. Ha, da haben david und ich wohl nun elitäres, abgrenzendes 'Fachwissen'. Nicht, dass Du mit ein wenig googeln, oder googlen, oder eben Suchen im Web nicht die Antwort fändest...