Mittwoch, 14. März 2007

Knut is gut!

60 Milliarden Euro Schulden, nie enden wollende Diskussionen über einen, zwei oder drei Flughäfen für Berlin - alles egal. In diesen Tagen gehört alle Aufmerksamkeit der Stadt nur einem Thema, dem Eisbärbaby Knut im Zoologischen Garten. Knut hat in der kurzen Zeit seines bisherigen Lebens schon so viel erreicht. Er hat eine eigene Website, einen eigenen Blog, einen eigenen Podcast und... und...

Ich gestehe, ich bin auch ein Fan! Das ist wenigstens mal ein Superstar, der nicht soviel dummes Zeug in die Kameras sülzt, sondern allenfalls mal nett knurrt, der Knut.

Kommentare:

weckman hat gesagt…

Also, ich will ja nicht gleich von menschlichem Versagen sprechen, denn vielleicht hat es ja zeitweise tatsächlich nicht geklappt, ich hatte jedoch keine Probleme, ein Bild von Knut hochzuladen, was ich dann auch gleich mal für Dich gemacht habe, wenn Du erlaubst.

Du weißt ja, dass dies hier nur eine Temporärlösung ist, aber eigentlich ist Blogger schon ein sehr komfortables System - so viel besser werden die anderen wohl auch nicht sein.

Wie dem auch sei - Knut ist ja wirklich sehr knuffig, für echte Bewunderung reicht meine Tierliebe allerdings grundsätzlich nicht aus - ich bin hier die dominante Lebensform auf dem Planeten, was interessieren mich da niedere Wesen? Aber für alle, die auf so was stehen, hätte ich da noch was.

david hat gesagt…

Kein menschliches Versagen, sondern einen vorübergehende Störung bei Blogger. Danke fürs Hochladen.