Mittwoch, 21. März 2007

DER SPIEGEL heute in Berlin ausverkauft

Für gewöhnlich achtet man kaum auf die roten SPIEGEL-Berge an der Kasse des Zeitschriftenhandels. Aber heute fällt direkt auf, dass neben dem FOCUS nichts liegt. "Da muss wohl watt janz besonderes drinnjestanden ham!", klärt mich die Verkäuferin genervt auf.

"Berlin - Comeback einer Weltstadt" titelt DER SPIEGEL diese Woche und legt noch eine 97min-Doku-DVD drauf. In München und Hamburg vermutlich ein Ladenhüter, liest der Hauptstädter sowas natürlich gern und macht das Teil zum Sammlerstück. Selbst am Bahnhof Zoo war es heute vergriffen. Wo ich das Heft bekommen habe, verrate ich natürlich nicht. ;-)

Kommentare:

weckman hat gesagt…

Zwar kein sonderlich originelles Cover mit dem inzwischen schon ziemlich ausgelutschten Kartenmotiv (Ursprung war mal New York, glaube ich), aber ein wenig Selbstbeweihräucherung tut ja jedem gut. Jetzt bräuchte Berlin nur noch das Geld, um auch wie eine Weltstadt daher zu kommen und nicht wie eine ewige ›Gewollt aber nicht gedurft‹-Baustelle...

david hat gesagt…

Also Baustellen gehören einfach zu dieser Stadt. Ohne geht es nicht. Und was heißt hier "Selbstbeweihräucherung"? DER SPIEGEL wird doch in Hamburg verlegt. :-)